• 3HEADER_Montage_stk112266rke_22_2.jpg

Vor der Entscheidung für ein bestimmtes Heizungssystem stehen viele Fragen. Unsere kompetenten Energie-Experten denken voraus und finden für alles eine Antwort.

Das richtige Heizungssystem

Sie haben sich zu einer neuen Heizung entschlossen, aber welches Heizungssystem ist das richtige für Sie? Wollen Sie in bewährter Weise auf fossile Brennstoffe wie Öl oder Gas setzen? Oder eher auf erneuerbare Energien und zukunftsweisende Heizungstechnik wie Photovoltaik oder Solarthermie? Unsere Energieexperten erläutern Ihnen gern die jeweiligen Vor- und Nachteile. Genau erklären Sie Ihnen auch das Prinzip der Wärmepumpe, die Funktionsweise eines Blockheizkraftwerks (BHKW) oder einer Pelletheizung. Finden Sie gemeinsam das optimale System!

Prinzip Brennwertkessel

Ein kleiner Ausflug in die Physik erklärt das Prinzip: Werden Erdgas oder Öl verbrannt, verbindet sich der im Brennstoff enthaltene Wasserstoff mit dem Sauerstoff aus der Verbrennungsluft. So entsteht Wasserdampf, der kostbare Wärmeenergie enthält. Diese geht bei herkömmlichen Heizungsanlagen allerdings über den Kamin verloren. Die innovativen Brennwertgeräte von heute dagegen nutzen die Wärmeenergie durch Kondensation. Diese entsteht, wenn der Wasserdampf so weit abgekühlt wird, dass aus ihm wieder Wasser wird. Daraus kann wiederum Wärme gewonnen werden, die der Heizwärme zugegeben wird.

Prinzip Brennwertkessel Graffiti Quadrat

Prinzip Pelletheizung

Im Prinzip funktioniert die Pelletheizung genau wie eine konventionelle Gas- oder Ölheizung. Die Wärme entsteht durch die Verbrennung der zu Pellets gepressten Holzspäne. Über den Heizkreislauf wird sie bis zu den Heizkörpern im gesamten Gebäude verteilt.

Gegenüber fossilen Brennstoffen hat die Pelletheizung jedoch einen großen Vorteil: Holz ist ein heimischer und nachwachsender Rohstoff, der nahezu CO2-neutral verbrennt. Denn bei der Verbrennung der Pellets wird nur so viel Kohlendioxid freigesetzt, wie der Baum während seines Wachstums mithilfe der Fotosynthese aus der Umgebung aufgenommen hat.

Pelletheizung

Prinzip Blockheizkraftwerk

Das Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung erklärt die Funktionsweise eines Blockheizkraftwerks (BHKW) wie zum Beispiel des Dachs’ von SenerTec. Ein von einem starken Motor angetriebener Hochleistungs-Generator erzeugt Strom, der vor Ort verbraucht wird. Die entstehende Wärme wird zum Heizen und zur Warmwasserbereitung genutzt. Das Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung ist auch die Basis für eine Brennstoffzelle - hier funktioniert es allerdings etwas anders: Wärme und Strom produziert der Dachs InnoGen aus Sauerstoff und Erdgas, das zuvor in einem eigenen Prozess in Wasserstoff umgewandelt wurde. In der Brennstoffzelle wird dieser in positiv geladene Protonen und in negativ geladene Elektronen aufgespalten. Die frei fließenden Elektronen werden zu elektrischem Strom und die dabei entstehende Wärme sorgt für wohligen Komfort in Ihrem Zuhause.

BHKW

Prinzip Wärmepumpe

Wärmepumpen nutzen für die Wärmeproduktion bis zu 75 Prozent Umweltwärme und benötigen 25 Prozent Strom als Antriebsenergie. Um das Wasser zu erwärmen, wird durch die Umweltwärme ein Kältemittel zum Verdampfen gebracht. Dafür sind die niedrigen Temperaturen aus der Umweltwärme ausreichend. Durch Druck erhöht sich die Termperatur des Kältemitteldampfes so stark, dass sie zum Heizen genutzt werden kann. Egal ob Erd-, Luft- oder Sole-Wasser-Wärmepumpe - Wärmepumpen sind emissionslos und arbeiten sogar bei niedrigen Umgebungstemperaturen effizient.

 

 

Wärmepumpe

Wärme und Strom aus Sonnenenergie

Bei rund 1.600 Sonnenstunden pro Jahr in Deutschland lohnt es sich, die Kraft der Sonne zu nutzen - egal ob Solaranlage oder Solarthermie. 
Für die Solarthermie ist das Dach idealerweise nach Süden ausgerichtet und nicht überschattet. Doch auch Anlagen, deren Ausrichtung bis zu 30 Prozent nach Osten oder Westen abweichen, sind noch sehr rentabel. 
Für Photovoltaik-Module dagegen ist gerade die Ost-West-Lage optimal. So können sowohl die morgendliche Sonnenstrahlung als auch die letzten Strahlen abends noch für die eigene Stromerzeugung genutzt werden. Auch wenn mittags die Stromerträge geringer ausfallen als bei einer südlichen Ausrichtung, reichen sie für die eigene Nutzung immer noch vollkommen aus.

PV-Heizung
bad&heizung concept AG

Meist lässt sich die Solartechnik in das bestehende Heizungssystem integrieren, unsere Energie-Experten wissen, wie es geht.

Klug vorsorgen mit dem PV-to-Heat-System

Photovoltaik-Anlagen erzeugen oft viel mehr Strom als momentan gebraucht wird. Mit dem PV-to-Heat-System werden Stromüberschüsse nicht vergeudet, sondern klug genutzt. PV-to-Heat von Solvis etwa wandelt als elektrothermische Station die nicht benötigte Energie in Wärme um und speist diese in das Heizungssystem ein. Technisch lässt sich PV-to-Heat als Hydraulikeinheit mit integrierter Regelung zur thermischen Speicherung von Photovoltaikstrom bezeichnen. Angeschlossen wird sie modular am Pufferspeicher mit Heizungswasser. Jeder vorhandene Pufferspeicher kann dafür nachgerüstet werden. Der PV-to-Heat von Solvis übernimmt übrigens die Leistungsmessung und -regelung, unabhängig vom Wechselrichter und Stromzähler.

 

Kind vor Himmel
b&h concept ag

 

Solarenergie: Die Kraft der Sonne nutzen

Ohne Sonne gäbe es kein Leben auf der Erde. Sie schenkt uns Licht und Wärme und gute Stimmung - völlig frei von schädlichen Emissionen und für weitere Milliarden von Jahren. Wir können ihre Kraft also bedenkenlos nutzen.

Solarenergie

Prinzip Wärmepumpe

 

Wärmepumpen

Bis zu 75 Prozent der Energie für Heizung und Warmwasser schöpfen Wärmepumpen aus der Umwelt. Denn Wärmepumpen tanken Sonnenenergie, die tief in der Erde oder im Grundwasser gespeichert ist.

Wärmepumpe

Wodke Kaminofen
Wodke

 

Heizen mit Holz

Der natürlich nachwachsende Rohstoff Holz wird fast vollständig verbrannt, so dass kaum Emissionen oder Rückstände entstehen. Zudem verbrennen Pellets und Scheitholz nahezu CO2-neutral.

Holz

BHKW
Bad & Heizung

 

Das eigene Kraftwerk

Gewinnen Sie Strom und Wärme aus Ihrem eigenen Blockheizkraftwerk. Es funktioniert nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung.

Blockheizkraftwerk

Header Vaillant geoThermplus exklusiv
Vaillant

 

Öl- und Gasheizung

Moderne Brennwerttechnik steht für maximale Leistung und Qualität genauso wie für Wirtschaftlichkeit und Langlebigkeit.

Brennwertheizung

Wohlige Wärme mit der Infrarot-Heizung von Wodtke
Wodtke

 

Heizkörper

Dreh und unsere modernen Heizkörper spenden wohlige Wärme. Durch ansprechendes Design setzen sie gleichzeitig visuelle Akzente.

Heizkörper

Sie haben Fragen zum Thema Energie und Heizung?
Wir beraten Sie gern. Rufen Sie uns einfach an oder schicken Sie uns eine Online-Anfrage:

T (08 81) 9 35 00

Heizungs-Anfrage

Beratung Heizung

Klimapaket 2020: Austauschprämie für Heizungsanlagen

Seit Januar 2020 wird der Austausch von Heizungsanlagen mit Prämien von bis zu 45% gefördert. Energetische Sanierungen sind steuerlich absetzbar.

Heizungsförderung

Energie-Beratung

Systemübersicht

Die modernen Heizungssysteme und Energieträger sind so verschieden wie die Menschen, die sie nutzen. Unsere Energieexperten achten genau darauf, welche Anlage am besten zu Ihnen, Ihrem Haus und Ihrem Energiebedarf passt.